Daniel Aletaha

zurück

Studium und Ausbildung


Medizinstudium an der Medizinischen Universität Wien (formals Medizinische Fakultät der Universität Wien

Abschluss: Dr.med.univ   (1999)

Wissenschaftlicher Aufenthalt an einer der renommiertesten Forschungsinstitution der Welt. Vertiefende Forschung zur Arthritis in der Zeit von Jänner 2004 bis Juni 2006.

Studium der klinischen Gesundheitswissenschaften an der Duke University in Durham, North Carolina, 2004 USA

Abschluss: Master of CLinical Healtch Science (2006)

Aus Interesse, die Funktion von Gesundheitssystemen besser zu verstehen, verfolgte in zuletzt das Studium der Krankenhausmeanagement an der Donauuniversität in Krems.

Abschluss: Master of Business Administration (2017)



Publikationen


Seit 1997 erfolgte eine intensive wissenschaftliche Aktivität, die in einer Vielzahl von Publikationen in internationalen Fachjournalen mündete.


Im Laufe der Jahre entstanden auf Anfragen verschiedener österreichischer Printmedien verschiedene Beiträge zum Themengebiet Rheumatologie.



Preise und Auszeichnungen

2002      Forschungsföderung durch den Fonds desBürgermeisters der Stadt Wien: “BELIRA Study – Better Life in RA”)

2003      RenommiertesErwin Schrödinger Stipendium für 2 Jahre, wodurch ein Auslandsaufenthalt an den nationalen Gesundheitsforschungsinstituten in den USA ("National Institutes of Health", NIH) für 2 Jahre ermöglicht wurde

2005      NIH Auszeichnung für hervorragende wissenschaftliche Präsentation

2005      Wissenschaftspreis der österreichischen Gesellschaft für Rheumatologie

2006      Wissenschaftspreis der österreichischen Gesellschaft für Rheumatologie

2007      Rheumapreis des St. Anna Kinderspitals

2009      Rheumapreis des St. Anna Kinderspitals

2011      Theodor Billroth Preis der österreichischen Ärztekammer

2011      Forschungspreis des Wissenschaftsfonds (FWF): “BioBio Study – A randomised biomarker trial in RA”

2013      Forschungspreis des Wissenschaftsfonds (FWF): “reRA Study – Refractory RA”


Aktivitäten in internationalen Fachjournalen

  • Mitherausgeber, “Rheumatology & Musculoskeletal Disease Open
    I
    nternationales rheumatologisches Fachjournal; Organ der europäischen Rheumaliga EULAR
  • Mitherausgeber, “Arthritis & Rheumatology
    Zweitg
    ereihtes internationales rheumatologisches Fachjournal
  • Mitglied des redaktionellen Beirats, “Annals of the Rheumatic Diseases
    Erstgereihtes internationales rheumatologisches Fachjournal
  • Mitglied des redaktionellen Beirats, “Arthritis, Research & Therapy
    Internationales rheumatologisches Top-Journal

Mitgliedschaften

  • Österreichische Gesellschaft für Rheumatologie
  • American College of Rheumatology
  • Österreichische Gesellschaft für Innere Medizin

zurück